Programm

 

             

 

 

              

   

 

 

 

Hier finden Sie unsere monatlichen Veranstaltungen auf einen Blick

   



 

2017

 



 

November:
 


25.11.2017  - Berliner Schmalzstullen-Theater

 

Flitterwochen - oder ein guter Rat für Neuvermählte

 

 

Die Alt-Berliner Posse lebt! Liebe, Leidenschaft und Ehefrust - das sind die Zutaten für dieses komödiantische Feuerwerk aus der Zeit des Zille-Milljöhs. Ein neuvermähltes Paar zieht sich in die Idylle des Landlebens  zu den Flitterwochen zurück. Aber die einsame Zweisamkeit bringt auch Probleme für das junge Glück. Mit Berliner Witz und Mundart, eingebettet in Couplets mit Leierkasten lassen wir ein altes Stück Berlin wiedererstehen. Jeder Zuschauer erhält, wie damals üblich, eine Schmalzstulle und eine saure ,,Jurke“. Natürlich kann man bei einer kühlen Molle auch andere Köstlichkeiten der Berliner und Brandenburger Küche genießen.

 

Das „Schmalzstullen-Theater“ hat sich der Wiederbelebung einer Theaterform verschrieben, die die Berliner Theaterlandschaft mit den Neugründ-ungen der ersten privatrechtlich geführten Bühnen Mitte des 19. Jahrhunderts nachhaltig prägte – der Alt-Berliner Posse. Dieses mit der Tradition der Hauptstadt so eng verbundene Genre ist von den Berliner und Brandenburger Bühnen fast gänzlich verschwunden. Seinerzeit wurde es auch oft in Brauhäusern und Biergärten gegeben. Ein wichtiges Stück Berliner Kultur wird den Einheimischen und Gästen so zurückgegeben. 

 

 

 

 

Reservierung unter: 030 37446769 

Eine Veranstaltung des BRÄUSTÜBL`s Friedrichshagen



 

Einlass ab 18:00 Uhr - Beginn 19:45 Uhr - Eintritt 21,- € VVK

                                                                                                            23,- € Abendkasse

 




Dezember:

 

 

06.12.2017  -  „Mütterchen Frost“

 

Marga Bach

 

 

Oh maaaaaaan – schon wieder Weihnachten?!

 

Wieder Fresserei und blöde Geschenke. Ne, wer hat det bloss erfunden? Total frustrierend! Heute musst du die Glocken leuten, wenn´s mit de Liebe mal losgehen soll und denn musste dir det och noch für ´ne Weile schönsaufen oder gleich ins Koma fallen. 

 

Ob er sich gehen lässt, drei Haare auf der Brust hat oder ´ne neue Frau sucht, in 1000 Jahren soll sowieso alles anders sein. Selbst een Tannenbaum bemüht sich um weiblichen Kontakt. Das ganze Glockengebimmel ist nur im Suff zu ertragen. Und denn immer der alte mit dem Bart. Warum nicht mal moderner? So was schönes Weibliches mit zartem Stimmchen und Porsche. Det wär doch ma wat. 

 

Ihre musikalischen Wünsche lässt MARGA sich erfüllen von einer frostigen Kugel am Piano. 

 

 

 

Reservierung unter: 030 37446769 

Eine Veranstaltung des BRÄUSTÜBL`s Friedrichshagen



Einlass ab 18:00 Uhr     Beginn 20:00 Uhr   -   Eintritt 19,- €




 

2018 

 



 

Januar:
 

 

06.01.2018  - Hans die Geige

 

 

Dass Rockgeiger „Hans die Geige“ auch sanfte und leise Töne anspielen kann, bewies er schon oft. Denn mittlerweile ist es zu einer guten Tradition geworden, dass er am ersten Samstag des neuen Jahres Station und Halt in Friedrichshagener Bräustübl macht und im „Alten Ballsaal“ gastiert. Gäste des Hauses und Fans dürfen sich über die vom Geigen-Virtuosen Hans Wintoch so gefühlvoll interpretierten klassisch-rockigen Werke freuen, eben Klassiker aus der Klassik und auch aus dem Rock-Genre. Ja, in der Tat, beruflich ist der Geiger seit über 40 Jahre aktiv, begeistert seit 1973 als professioneller Musiker Alt und Jung mit klassisch-rockiger Geige. Er selbst bezeichnet es als sein absolutes Glück, dass seine Mutter ihm damals mit 5 Jahren nicht eine Gitarre, sondern eine Geige schenkte. Diese begeistert ihn bis heute und er weiß, sie künstlerisch stilvoll einzusetzen! Die eigens gemütlich-friedvolle Atmosphäre von Geigenklängen bei Kerzenschein ist es, die dieses Konzert im „Alten Ballsaal“ zu einem besonderen Erlebnis macht.

 

Gute Unterhaltung!

 

 

 

 

Tickets unter: 030/37 44 67 69 und an der Abendkasse

Eine Veranstaltung der BRÄUSTÜBL Restauration, Dirk Bengelsdorff



Einlass ab 18:00 Uhr     Beginn 19:45 Uhr   -   Eintritt 15,- €